+ Antworten
1 2 3 4 5
  1. Hilfe - sexueller Übergriff # 1
    christin varwig

    Hilfe - sexueller Übergriff

    ich bin völlig fertig - während cranio sacraler behandlung - ich befand mich in tiefenentspannung - stimulierte der Physiotherapeut mich plötzlich sexuell - ich war völlig überrumpelt und fühle mich vorgeführt, beschämt, benutzt - wer hat schon erfahrung mit einer anzeige gemacht?

  2.   Hilfe - sexueller Übergriff

  3. Hilfe - sexueller Übergriff # 2
    KL-GE
    Erfahrung damit habe ich nicht gemacht, aber angezeigt gehört dieses Sch..
    Suche dir für die Anzeige am besten eine Polizeibeamtin.

  4. Hilfe - sexueller Übergriff # 3
    APM
    Hallo Christin,
    kann dir über keine persönlichen Erfahrungen berichten.
    Es gab hier im Forum aber schon einmal eine Diskussion, bei dem es u.a. auch über sexuelle Übergriffe in der Therapie ging: verliebt in den Therapeuten
    Gruß von susn

  5. Hilfe - sexueller Übergriff # 4
    christin varwig
    Danke Kl-ge, danke APM, habe heute erst mal mit der Frauenberatungsstelle telefoniert, dort empfahl man mir zunächst den Besuch bei einer Rechtsanwältin. Was ich nicht wußte - die Beratung durch einen Anwalt kostet mich nichts, es wird von einem Opferbüro übernommen. Schon mal sehr positiv für mich!
    Den genannten Link habe ich aufgesucht, ich fand den Dialog sehr verwirrend, trotzdem vielen Dank, liebe susn!
    Scheint ein sehr, sehr kompliziertes Thema zu sein. Angst macht mir allerdings, dass die Opfer kurzerhand zum Täter umfunktioniert werden können.
    Bis bald christin

  6. Hilfe - sexueller Übergriff # 5
    BIGJIM
    Hallo
    christin varwig
    .
    Ich verstehe als Behandler/Therapeut Deine Lage, jedoch bei cranio-sacraler-Behandlung ist eine derartige "Behandlung" nur bei vorheriger Aufklärung und dem schriftlichen Einverständins nach Rücksprache gegeben.
    .
    Auch ich habe mich (1989-1995) bei der Reflexzonentherapie nach Dr. Jost Thomas in einem persönlichen Konflikt befunden "Hormonelle Stimulation" im Brust- und/oder Genitalbereich durchzuführen.
    Ohne vorherige Aufklärung und/oder einer Einverständiserklärung sollte ein Therapeut die "Finger" ~ seine Hände aus derartigen Regionen fern halten.
    .
    Unweigerlich steht man als Behandler/Therapeut mit einem Bein schon vor Gericht... - denn Deine Persönlichkeitssphäre zur Behandlung wurde verletzt/Missbraucht und die Behandlung gerät in ein schlechtes Bild in weiteren Gesprächen.
    .
    Das sachale Umfeld und die craniale Region sind eine Verbindung während der Embryonalen Entwicklung und später nach der Geburt ~ der gereiften (Lebensentwicklung)..weiter bis hin zu unserer "Jetztzeit" als reflektorischer Verbund.
    .
    Beispiel: Die Region der/des Kreuzbeinknochens/ISG = Kreuzbeingelenk/Beckenschaufel rechts und links, stehen im Verbund zur Region des 7.Halswirbelkörpers. Reflektorisch..wird die HWS-Region behandelt löst sich ein großer Teil der Verspannung in der ISG/LWS-Region - vorausgesetzt die Wirbelkörper wurden vorher "gelöst". Behandler/Therapeut/Wegbereiter war Joachim von PUTTKAMMER 1957 in Berlin-Wilmersdorf.
    Prüfentest mittels Nadelrad nach WARTENBERG - die Seitensensibilitäten der Segmente.
    Es ist im Arbeitsbereich der Orthopädie/Neurologie seit 1962 schulwissenschftlich abgeschlossen.
    Es sind die Arbeiten von HANSEN und SCHLIACK.
    Literatur: Innervation der Segmente
    .
    Ich möchte hiermit, Dir die "Gradwanderung" aufzeigen, in welche eine Situation ich mich als Behandler/Therapeut bringen kann, wenn über die angewendeten Arbeiten/Behandlungsbild/ auch Aufklärung vorher nicht gesprochen wird. Der Patient/-in kann somit seinen Einspruch vorher bekunden.
    Als Therapeut obliege ich den Anweisungen (Rezept) von Heilpraktiker oder Arzt. Der "Sonderfall" beginnt, wenn die Behandlung als "Selbstzahler" vom Behandler/Therapeuten vorgenommen wird.
    Der Heilpraktiker und/oder Arzt ist in seiner Funktion als Behandler/Therapeut "geschützter", weil er "Diagnosebrechtigt" ist und nach Auslegung von.... - ..es als Therapie für erforderlich sieht/sah..
    .
    Wende Dich an die Rechtshilfe Deines Vertrauens und versucht eine Lösung zu finden. Du brauchst keine Angst zu haben, als Opfer zum Täter umfunktioniert zu werden.
    .
    Der Behandler/Therapeut wird wahrscheinlich einen Brief als Abmahnung bekommen, ggf. wird ein gerichtlicher Weg gesucht, wenn es noch mehr Patientinnen gibt, welche solch eine Erfahrung in dieser Praxis gemacht haben.
    .
    .
    MFG BIGJIM

    .

  7. Hilfe - sexueller Übergriff # 6
    Gast2012
    Liebe christin,


    mit einem "Brief als Abmahnung" kann es ja hier wohl nicht getan sein!

    Also: sofort Anzeige erstatten (auf jedem Polizeirevier oder bei der Staatsanwaltschaft).
    Auf solche "Therapeuten" warten empfindliche Geldstrafen(auch Schmerzendgeld) und im Wiederholungsfalle Knast.

    Therapeutisch verbrämte Grabscherei- das hat dem ohnehin schon angeknacksten Bild der Physiotherapie gerade noch gefehlt!

  8. Hilfe - sexueller Übergriff # 7
    Gast2300
    Weißer ring hilft auch kostenlos. Viel erfolg, habe es erst heut gelesen. Dem Sch... wollte die Berufserlaubnis entzogen werden!

  9. Hilfe - sexueller Übergriff # 8
    christin varwig
    Hallo BIGJIM, Deine Infos zur cranio sacralen Behandlung waren ganz interressant für mich. Wie Du schreibst, stehst Du als Behandler unweigerlich mit einem Bein vor Gericht - meinst Du damit Deinen "Konflikt"? Was war das für ein Konflikt?
    Ich als völlig ahnungslose, dem Fachmann vertrauende Patientin, weiss nur, dass meine Sexualität den Behandler nichts angeht. Es ist so gemein, erniedrigend, entwürdigend -plötzlich zu erkennen, während der Behandlung als Objekt für irgendwelche Experimente mit meinen körperlichen Reaktionen angesehen worden zu sein. Ich empfinde es als Körperverletzung. Noch dazu in einem Behandlungsverhältnis, wo ich fachfremd bin und um "Hilfe" ersuche. mfg christin

  10. Hilfe - sexueller Übergriff # 9
    christin varwig
    Liebe catginny, danke für Dein Mutmachen, eine Anzeige zu erstatten. Ich vermute, da wird's drauf hinauslaufen. Da der Therapeut wohl alles abstreiten wird, stehe ich natürlich ziemlich allein da, falls es vor Gericht gehen sollte. Es macht mir schon Angst.
    Andererseits kommt dadurch meine Wut, so unwürdig herabgesetzt worden zu sein durch meinen Therapeuten, genau an die richtige Adresse. Für ihn muss es ja auch ziemlich unangenehm sein, als verdächtigter Missbraucher vorgeladen zu werden.
    mfg christin

  11. Hilfe - sexueller Übergriff # 10
    christin varwig
    Liebe Pysiosine, danke für Deinen Tipp! Am Montag habe ich den Termin bei der Rechtsanwältin und ich denke, danach gehe ich zur Polizei.
    mfg christin

  12. Hilfe - sexueller Übergriff # 11
    BIGJIM
    Zitat Zitat von christin varwig
    Hallo BIGJIM, Deine Infos zur cranio sacralen Behandlung waren ganz interressant für mich. Wie Du schreibst, stehst Du als Behandler unweigerlich mit einem Bein vor Gericht - meinst Du damit Deinen "Konflikt"? Was war das für ein Konflikt?
    Ich als völlig ahnungslose, dem Fachmann vertrauende Patientin, weiss nur, dass meine Sexualität den Behandler nichts angeht. Es ist so gemein, erniedrigend, entwürdigend -plötzlich zu erkennen, während der Behandlung als Objekt für irgendwelche Experimente mit meinen körperlichen Reaktionen angesehen worden zu sein. Ich empfinde es als Körperverletzung. Noch dazu in einem Behandlungsverhältnis, wo ich fachfremd bin und um "Hilfe" ersuche. mfg christin
    .
    .
    .
    meinst Du damit Deinen "Konflikt"? Was war das für ein Konflikt?
    .
    .
    Der Konflikt ist allein der Gedanke, als Behandler eine "Berührung zu begehen", wenn vorher kein aufklärendes Gespräch stattfand.
    Mag ich als Therapeut/Behandler zwar meinen, es gehöre dazu, denn die Therapie erfordert eine "Hormonelle Anregung" weil es in der Betrachtung zum Gesamtbild erforderlich ist.
    Bedenke eine Hormonelle Anregung setzt im Blut die Serotonine frei und unterstützt den Heilprozess, sofern eine saubere Diagnose mit guter, bis sehr guter Befunderhebung stattgefunden hat.
    .
    Eine gute, bis sehr gute Befunderhebung wird erreicht, wenn der Therapeut vor dem ersten Behandlungsbeginn >> keine << Fragestellungen von Dir abverlangte.
    .
    Wurdest Du befragt... Hattest Du erzählt, was Deine Geschichte ist, so war der Therapeut=Behandler in Kenntnis gesetzt und nutzte wahrscheinlich eine Gelegenheit aus um Dir unvorbereitet zu nahe auch in den Bereichen der Genital- einschließlich dem Schambeinhügel (Mons pubis) / Vaginal-/ Analen Zone/Region gekommen* zu sein..
    .
    Dann ist es der Gedanke... -- Vorsätzlich, wissentlich gehandelt zu haben.. --- im Sinne einer Anklage:

    Schuldig für den Täter.
    .
    In meinen Behandlungen mit Frauen und bei Männern habe ich für mich die Auflage im Kopf, mindest eine Handbreit (10 bis ca. 15 cm) aller genannten Zonen/Regionen entfernt zu sein.
    .
    Bestand, besteht eine Einverständniserklärung so ist dies allein nur auf diese Behandlung ~ 3, 5, oder 7 Anwendungen zugelassen.
    .
    Bei einer Behandlungswiederholung erfolgt eine erneute neue Einverständniserklärung.
    .
    Ich werde Dir hier diese Erklärung der Einverständniserklärung als Text vorlegen/schreiben, sende mir bitte eine E-Mail. Danke
    .
    * Dies gilt auch für die Brust und Brustwarzen.
    .
    .
    MFG BIGJIM - Heinz-Gottfried -


    .

  13. Hilfe - sexueller Übergriff # 12
    BIGJIM
    Ohne vorherige Aufklärung und/oder einer Einverständniserklärung
    .
    Einverständniserklärung
    .
    Im Rahmen der komplexen Reflexzonentherapie nach Dr.J.Thomas können im Verlauf der Behandlung manuelle Grifftechniken sowie elektro-therapeutische Maßnahmen im Bereich der Brüste, der Brustwarzen und/oder des Genitalbereichs zur Anwendung kommen, welche der Stabilisierung und Normalisierung des Hormonhaushalts dienen.

    Hiermit erkläre ich .......Patient........., daß ich von meinem Therapeuten, Herrn Heinz-Gottfried Neff, über die Behandlung aufgeklärt worden bin und mich mit ihr einverstanden erkläre.

    Datum:...............

    .................................................. ................
    Unterschrift (ggf. des gesetzlichen Vertreters)


    .
    .
    .

    Bis hierher und jetzt ein anderer Gedanke.

    Jetzt könntest Du ---Christin--- als Gegendarstellung zwar sagen, ich kann mich selbst "Befrieden" ..
    (..ich meine nicht das Wort: Befriedigen) um ein Ergebnis zu erhalten.
    .
    Bedenke: Eigenreize hemmen, Fremdreize "fachen an" - somit werden aktive Serotonine freigesetzt.

    .
    Ich stehe Dir für spezifische Fragen über meine E-Mail: hgneff@freenet zur Verfügung.
    .

    Es gibt seit 1998 einen Paragraphen zur/ zu Deiner Geschichte, ich meine es ist der 174c im StgB - werde nachsehen und Dir etwas dazu schreiben.
    .
    .
    MFG BIGJIM - Heinz-Gottfried -


    .

  14. Hilfe - sexueller Übergriff # 13
    BIGJIM
    Hallo Christin.
    .
    Was konntest Du heute erreichen?
    .
    Etwas Hinweisendes findest Du im StGB unter § 174 c von 1998 einschließlich einer Ergänzung aus dem Jahr 2003.
    .
    Hier bei www.physiotherapie.de fand ich einen Hinweis unter dem Link: http://www.med-con.de/index.html - und http://www.kloen.de/thwb/board.php?boardid=16&
    www.deutsche-anwaltshotline.de eine Spezialrufnummer zumThema: Sexueller Mißbrauch: 0190-867800-15
    .
    Hinweis: Diese genannten Links habe ich so übernommen wie hier gesehen unter Vorbehalt einer Richtigkeit.
    .
    .
    MFG BIGJIM - Heinz-Gottfried -


    .

  15. Hilfe - sexueller Übergriff # 14
    christin varwig

    Falscher Film

    Hallo BigJim!
    Allmählich dämmert mir, warum soviele Männer Physiotherapeut werden.
    Bei nicht wenigen Herren scheint es um Machtausübung unter dem Mäntelchen des Helfens zu gehen.
    Cranio sacral, Reflexzonentherapie nach Dr.J. Thomas, etc. nach dem Motto: Wie überrasche ich meine Patientin mit einem sexuellen Höhepunkt?
    Es läßt sich wirklich alles therapeutisch begründen, selbst Missbrauch.
    Ich bin wegen HWS Problemen ärztlicherseits zur Behandlung geschickt worden und nicht wegen "hormoneller" Störungen.
    Gruß christin

  16. Hilfe - sexueller Übergriff # 15
    BIGJIM
    Hallo Christin.
    .
    Die Anzeige habe ich erstattet.
    .
    Du bist vergrämt, wenn ich Deinen Text lese - was soll ich dazu sagen?
    .
    ich bin wegen HWS Problemen ärztlicherseits zur Behandlung geschickt worden.
    .
    Was sagte Dein Arzt zu diesem Vorfall? Hast Du mit ihm darüber gesprochen?
    .
    Gibt es noch Gedanken weiter darüber zu schreiben?
    Kann ich Dir noch helfen?
    Bedenke: Ein HWS-Syndrom ist ein Hinweis zu einem wahrscheinlichen Fehlstatikstand und hier kann/sollte geholfen werden..
    Bedenke auch, nicht alle Physiotherapeuten/Therapeuten/Behandler sind "Sexmonster" - es tut mir für Dich in meiner Seele weh, dass so etwas geschah...
    .
    Wie äußerte man sich zur Anzeigenerstellung?

    Wie sieht eine weitere Hilfe aus?

    Wer wird Dir helfen?

    Was kannst Du als "Entschädigung" erwarten?

    Allerdings die Gravur in Deiner Seele wird Dir keiner nehmen können, es sei Du wirst diesen Gedanken loslassen und ein neuer Phönix wird aus der Asche entsteigen...
    .
    Mit freundlichem Gruß

    BIGJIM - Heinz-Gottfried -


    .

  17. Hilfe - sexueller Übergriff # 16
    BIGJIM
    Hallo Christin

    Allerdings die Gravur in Deiner Seele wird Dir keiner nehmen können, es sei Du wirst diesen Gedanken loslassen und ein neuer Phönix wird aus der Asche entsteigen...
    Hier noch einen anderen Vorschlag,
    ...komm doch mit Deinen Gedanken mal rüber nach www.medizin-forum.de hier sind auch Ärzte und Rechtsratgeber welche Dir wahrscheinlich noch weiter helfen können/Könnten.
    .
    .
    MFG BIGJIM

  18. Hilfe - sexueller Übergriff # 17
    christin varwig
    Hallo BigJim, ja Du kannst mir noch helfen. Ich empfinde Deine Beiträge teilweise als sehr unsensibel bis hin zur sexuellen Belästigung.
    Schau, ich habe in meinem ersten Beitrag sehr deutlich gemacht, wie verletzt ich als Mensch bin, indem meine sexuelle Selbstbestimmung nicht respektiert wurde während einer physiotherapeutischen Behandlung.
    BigJim, Du scheinst fachlich sowie rechtlich kompetent zu sein. Jedoch - wie es das in jedem Beruf gibt - erkenne ich bei Dir eine Art "Betriebsblindheit" (den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen können) im Bereich: "Physiotherapie - Frauen - Sexualität".
    Ich finde es reichlich unverschämt von Dir, mich auf Selbstbefriedigung anzusprechen, wo ich dargestellt hatte, einen sexuellen Übergriff erlitten zu haben! Noch dazu schreibst Du (in Bezug auf Physiotherpeuten) wörtlich: Eigenreize hemmen - Fremdreize entfachen .
    Das alles ist verbale sexuelle Belästigung!
    Mein Vertrauen in männliche Physiotherapeuten war schon angegriffen und Du setzt noch eins drauf!
    Du kannst mir helfen - mein Therapeutenbild wieder zurechtzurücken - indem Du versuchst, Dein Fehlverhalten zu erkennen.
    Für alle Tipps und Links - danke -
    Gruß christin

  19. Hilfe - sexueller Übergriff # 18
    BIGJIM
    Guiten Abend Christin Varwig.

    Ich finde es reichlich unverschämt von Dir, mich auf Selbstbefriedigung anzusprechen, wo ich dargestellt hatte, einen sexuellen Übergriff erlitten zu haben! Noch dazu schreibst Du (in Bezug auf Physiotherpeuten) wörtlich: Eigenreize hemmen - Fremdreize entfachen .
    ..ich nahm das Wort >Befriedung< ... mit einer Ruhe zu sich selbst ~ wieder ~ finden und nicht "Befriedigung", denn ich weis, wir wissen, dass Du einen sexuellen Übergriff erlitten hast.
    .
    Eigenreize hemmen - Fremdreize entfachen .
    Dies ist eine Regel bei allen reflektorisch ausgeführten Tätigkeiten ~ ob Bindewebemassage, Segmentmassage, Reflektorische Massagetechnik, Fußreflektorische Massage, dem Nadelradtest nach WARTEMBERG usw. und stammt nicht von mir, sondern ich übernahm es von meinen Lehrern, und kann es bestätigen.
    Medizinische Berufserfahrung habe ich seit mehr als 35 Jahre..

    Bedenke, mit einem Händeverschluß von Seiten des Patienten, welcher bei einem Therapeuten/Behandler keine Berücksichtigung als Hinweis für den / seinen Patienten findet, ist eine derartige Massage gleich Null.
    Die Reizweiterleitung ist nicht geggeben, somit wird von Seiten des Gehirnlappens auch kein Erfolgreiz zurück gesendet/gemeldet.
    Vergleiche auch die sogenannten "gekreuzten oder übereinandergelegten Beine" <--> es ist ein "Selbstschutz".

    "Physiotherapie - Frauen - Sexualität".
    Bei jeder Behandlung sollte im Vordergrund ... ein Befund und eine möglichst genaue Diagnose stehen.

    Das/ein Behandlungsgespräch vor Tätigkeitsbeginn stattfindet, damit der Patient/ -in weis was ihn erwartet..

    Wenn es gegeben ist, ein Informationsblatt mitgeben...über das was behandelt wurde.

    Zur nächsten Folgebehandlung, die Rückfrage - welche Reaktionen auftraten..

    ..und - "Frauen - Sexualität" ... hier sollte der Therapeut/Behandler die Regionen der Brüste und die Genitalregion meiden/nicht berühren, was und wie weit eine Kollegin ihre Tätigkeit macht, steht auf einem anderen Blatt.

    Damit schließe, ..sollte es mit unseren Gedanken gut sein , denn wir sprachen über ein von Dir erlebte wahrgenommene Situation/ einThema.

    Details wurde hier nicht offenbart, dies ist der Kern Deiner Strafanzeige nochmals das erlebte wiederzugeben.

    Sprich oder schreibe darüber, nur so kannst Du diese Gravur loslassen.




    Mit freundlichem Gruß - Heinz-Gottfried -

    - BIGJIM -


    .

  20. Hilfe - sexueller Übergriff # 19
    APM
    Hallo BIGJIM,
    ich habe keine Ahnung, was du mit deinen Beiträgen zu diesem Thema eigentlich bezwecken wolltest.
    Christin ist Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden und du gibst hier so unpassende Äußerungen zum Besten wie „hormonelle Anregung, Einverständniserklärung, Eigenreize, Fremdreize, Serotonine, Händeverschluß von Seiten des Patienten (????), dass bei jeder Behandlung ein Befund und eine möglichst genaue Diagnose im Vordergrund stehen sollte, dass ein Behandlungsgespräch vor Tätigkeitsbeginn stattfindet, damit der Patient weiß, was ihn erwartet, etc...“.
    .
    .
    .
    Du hast nichts, aber auch gar nichts kapiert.
    .
    .
    .
    Und statt nach Christins Beschwerde über deinen Umgang mit ihr mal kleine Brötchen zu backen und dich für das Missverständnis zu entschuldigen, verteidigst du dich und deine Position auch noch.
    .
    .
    .
    So wenig Empathie, und das bei einem Therapeuten? Ich bin wirklich fassungslos.
    .
    .
    .
    Da drängst sich einem der Gedanke auf, dass da kein BIGJIM schreibt, sondern eher ein LittleJoe.
    .
    .
    .
    Gruß von susn

  21. Hilfe - sexueller Übergriff # 20
    BIGJIM
    Hallo susn
    .
    ich habe keine Ahnung, was du mit deinen Beiträgen zu diesem Thema eigentlich bezwecken wolltest.
    Wahrscheinlich war es ein fehlverstandener Text, denn letztend ist es die Sprache in Schrift was uns etwas vermittelt/vermitteln sollte.
    .
    Bei einem sexuellen Missbrauch ist es die Definition was wirklich geschehen ist, und hierzu kann ich mir keine Meinung bilden.
    .
    Erwartet man von mir eine Entschuldigung, so soll es geschehen.
    .
    Meinen Text habe ich gelöscht, was bleibt ist die Erinnerung...
    .
    Ein geruhsames sonniges Wochenende wünscht

    BIGJIM



    .

  22.   Hilfe - sexueller Übergriff

+ Antworten
1 2 3 4 5
Ähnliche Themen zu Hilfe - sexueller Übergriff
  1. sexueller Übergriff: Hallo ich bin seit 6 Jahren im Beruf,aberso etwas...
    Von vojtagirl34 im Forum Physiotherapie - Therapiemethoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2007, 21:14
Weitere Themen von christin varwig
  1. ich bin völlig fertig - während cranio sacraler...
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 09.08.2018, 07:55
Andere Themen im Forum Physiotherapie - Patienten Forum
  1. Hallo, ich komme eben von einem...
    von Gast3594
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2007, 20:32
  2. Habe seit drei Wochen einen Patienten, 50 Jahre...
    von Gast3486
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 20:14
  3. hallo bin jetz 6 wochen post op. soweit...
    von Gast3405
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 18:31
  4. Ich habe mit 14 Jahren angefangen mit 10 Kilo...
    von Gast1908
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.09.2005, 20:55
  5. Hallo Ich habe ein paar fragen zur behandlung von...
    von Gast1738
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.2005, 09:02
Sie betrachten gerade Hilfe - sexueller Übergriff.